DAS GEBÄUDE BAHNSTRASSE 42 RETTEN !!!
 
         
                     
 

Das Gebäude Bahnstrasse 42 und damit unsere Ateliergemeinschaft* ist in Gefahr !
* Die Schlosserei AG51 von Matthias Aebi und Kim Bertschinger, die Twike-Station von Maya Graf, und die Baufirma Aufbau von Katrin Erni

   
 

Die SBB planen, im Rahmen der Leistungssteigerung Bern-West per 2024 die Unterführung der Steigerhubelstrasse aufzuheben. Um eine Verbindung für Fussgänger und Velos weiterhin zu gewährleisten, soll eine Passerelle über die Geleise gebaut werden.

 
Soweit so gut ... aber:
  Der Rahmen, mit dem die SBB das Studienprojekt ausschrieb, wurde so eng gefasst, dass keine andere Wahl blieb als den Abbruch vom Gebäude Bahnstrasse 42 vorzusehen! Folglich hat kein einziges der Projekte, die in die engere Auswahl gekommen sind (und somit auch nicht das Gewinnerprojekt), den Erhalt des Gebäudes Bahnstrasse 42 in Betracht gezogen.
Demnach ist nun geplant, das Gebäude Bahnstrasse 42 abzureissen!
   
  Link zum Bericht der SBB: Schlussbericht Studienauftrag Passerelle Steigerhubel Bern
  Link zum Projekt, espazium competitions: Passerelle Steigerhubel
   
   
 

Wir sind der Meinung, dass mit einer minimalen Anpassung der Pläne und des Projekts eine Passerelle über die Geleise oder eine Tieferlegung der bestehenden Unterführung auch sehr gut ohne Abriss von "unserem" Gebäude möglich ist.

   
 
Unsere Forderungen und Fragen an die Stadt Bern und an die SBB:
 
  • Überdenken Sie die Pläne neu unter dem Aspekt, das Haus Bahnstrasse 42 zu erhalten.
  • Überdenken Sie die Pläne neu unter dem Motto "Geht nicht gibt's nicht".
  • Kommen Sie vor Ort und diskutieren Sie mit uns über unsere Vorschläge und Ideen.
  • Helfen Sie mit, ein tolles und geschichtsträchiges über 100-jähriges Gebäude der SBB zu erhalten und in die Zukunft zu führen.

  • Was ist der Grund, dass der Schuppen in dem sich seit 2005 ein Provisorium zum Gefangenenumlad befindet, unbedingt stehen bleiben muss, nicht jedoch dieser Gewerberaum?
  • Was ist der Grund, dass eine Tieferlegung der Unterführung (welche sicher auch billiger wäre) nicht in Frage kommt?
   
  PETITION FÜR DEN ERHALT DER BAHNSTRASSE 42
  Helfen Sie mit, unsere Arbeitsplätze und das letzte Gewerbehaus im Steigerhubel zu retten, indem Sie unsere Petition unterschreiben.
   
 
Ich bin dabei ! Was muss ich tun ?
  1. Petition mit den Infos (pdf-Dokument) hier herunterladen
  2. Ausdrucken und unterschreiben
  3. bis Ende Mai 2021 an AG51, Bahnstrasse 42, 3008 Bern zurückschicken oder vorbeibringen
  • Oder: Bei uns vorbeikommen und direkt vor Ort unterschreiben
   
 
   
 
 
   
 

AG51 Metallwerkstatt
Matthias Aebi-
Bahnstrasse 42--
3008 Bern---

Telefon 031 381 70 30-----
Natel 079 211 94 30------

E-Mail: ag51@bluewin.ch---------